Skip to main content

Kontakt

06421 165860

Ihre Nachricht an uns:

Broschüre zum Studium

Sind Sie noch unentschlossen, welcher Abschluss der Richtige ist? Unsere Broschüre gibt Ihnen eine erste Orientierung bei der Studiengangswahl.

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und bleiben Sie auf dem aktuellen Stand!

Unsere Studienphilosophie – das Projekt-Kompetenz-Studium

Unser Projekt-Kompetenz-Studium (PKS) setzt auf eine konsequente Praxisausrichtung auf einem soliden wissenschaftlichen Fundament mit Gewährleistung des erforderlichen akademischen Standards. Das zeigt sich bereits bei den Zulassungsvoraussetzungen für die Studiengänge: Neben der Berufstätigkeit spielt das studienbegleitende Projekt eine wesentliche Rolle.

Studierende bearbeiten während ihres Studiums in Kooperation mit einem Unternehmen Projekte, die sie idealerweise vor Ort am Arbeitsplatz realisieren. Diese akademisch betreuten Projekte stellen als integrale Transferinstrumente sicher, dass die Studierenden während ihres Studiums die notwendige Kompetenz weiterentwickeln, um das erworbene Wissen in praktischer Anwendung erfolgreich umzusetzen.

Gleichzeitig sichern diese Projekte, dass über die gesamte Studiendauer die individuellen Interessen und Ziele des Studierenden konsequent verfolgt und gefördert werden sowie der Nutzen für die projektgebenden Unternehmen vorhanden ist. Für die Dauer des Studiums bearbeitet jeder Studierende ein mit dem Projektgeber (i.d.R. der Arbeitgeber) vereinbartes Projekt. In den Seminarphasen werden theoretisches Wissen und relevante Methoden vermittelt.

Theorie – Projekt – Praxis

Das PKS-Konzept basiert auf dem Grundverständnis von Steinbeis, dass Wissen zwar ein wichtiges Potenzial darstellt, aber letztendlich die situative, selbstorganisierte Anwendung des Wissens erfolgsentscheidend ist. Ein Projekt in Form einer zeitlich befristeten, konkreten Problemstellung mit definiertem Problemlösungsplan, ist das organisatorische Element für die Kompetenzentwicklung eines Mitarbeiters in einem projektgebenden Unternehmen. Wissen und dessen Schaffung beziehungsweise Vermittlung ist eine notwendige Voraussetzung für den Erfolg von Unternehmen durch deren Mitarbeiter – der Erfolg ist die wirtschaftlich anerkannte Anwendung des Wissens.

Als moderne, praxisorientierte Studiengänge erfüllen der Steinbeis-Bachelor sowie der Steinbeis-Master drei wichtige Merkmale:

  • Die unternehmerische Praxis:
    Alle Studiengänge setzen bewusst auf die praxisnahe, ergebnisorientierte Vermittlung von wissenschaftlich fundierten Lehrinhalten. Unsere Lehrbücher, die TDRs (Transfer-Dokumentations-Reports), sind Teil eines einzigartigen, im Steinbeis-Verbund entwickelten, didaktischen Konzepts. Neben den Lehrinhalten sind Analyse- und Übungsaufgaben integriert, um den eigenen Wissensstand zu kontrollieren und zu dokumentieren.
  • Projektmanagement im realen Unternehmen:
    Der Student wählt in Abstimmung mit seinem Arbeitgeber ein Projekt, das dem Unternehmen einen messbaren Mehrwert liefert. Ein nahtloser Wissenstransfer in die unternehmerische Praxis ist somit gesichert. Die Hochschule betreut das Projekt wissenschaftlich und individuell.
  • Berufs- oder ausbildungsorientiert – Studium und Beruf sinnvoll verbinden:
    Die effiziente Verbindung von Präsenzseminaren und selbstgesteuerten Lernphasen ist sorgfältig austariert und individuell bestimmbar. Der Student fehlt dem Unternehmen nur wenige Tage im Jahr. Die flexible Gestaltung des modularen Studiums ermöglicht es, versäumte Seminare innerhalb der Regelstudienzeit nachzuholen.